Im äußersten Südwesten von Rheinland-Pfalz …

liegt die LEADER Region Pfälzerwald plus. Geografisch gesehen umschließt sie einen großen Teil des Pfälzerwaldes, das Westricher Hügelland mit der Sickinger Höhe und dem Zweibrücker Land im Westen sowie einen Teil des Haardtrandes und der Südpfalz im Osten. Die Region umfasst eine Fläche von 160 km², rund 235.000 Menschen leben hier.

Der Südwesten der Pfalz bietet alles, was das Leben lebenswert macht: fantastische Natur, freundliche Menschen und eine Fülle an regionalen Waren. Rund 700 landwirtschaftliche Betriebe erzeugen regionale Produkte. Extensive Beweidung durch Rinder und Schafe in unterschiedlichsten Rassen, kleinbäuerliche, tief verwurzelte Landwirtschaft. Mühlen, die das heimische Getreide verarbeiten. Hier gibt es Honig vom Imker, Eier von freilaufenden Hühnern, Obst und Gemüse von kleinen Familienbetrieben und Saft von Streuobstwiesen, schmackhafte Speiseöle, Kräuter oder Fleisch und Wild aus dem heimischen Wald – was will man mehr?

Doch die Zahl der landwirtschaftlichen Haupt- und Nebenerwerbsbetriebe ist rückläufig, die Hofnachfolge ist in den wenigsten Fällen gesichert. Für kleine Anbieter ist die Vermarktung der Produkte oft aufwändig. Die direkte Vermarktung über Hofläden und in die Gastronomie erfordert einen hohen Einsatz.

Für die Entwicklung des ländlichen Raumes sind die kleinen Betriebe aber besonders wichtig. Mit Hilfe vom Land Rheinland-Pfalz und verschiedener EU-Förderprogramme wie ELER und LEADER bieten wir Instrumente wie den Pfälzer Landmarkt zur Erhaltung der Lebensqualität im ländlichen Raum an.

Hier können Sie regionale Produkte finden, Anbieter aufsuchen und vor Ort einkaufen oder ganz einfach im Internet bestellen.

Der Pfälzerwald

liegt uns am Herzen

unsere Heimat!

Hier einkaufen und die Vielfalt schmecken – was liegt näher?

„Für die Entwicklung des ländlichen Raumes sind die kleinen Betriebe besonders wichtig!“