Das Projekt “Digitale Vermarktung regionaler Produkte”

Regionalität hat für Verbrauche und bei der Vermarktung von Lebensmitteln einen hohen Stellenwert. Für kleine Anbieter ist die Vermarktung oft aufwändig. Die direkte Vermarktung über Hofläden und in die Gastronomie erfordert einen hohen Einsatz.

 

Für die Entwicklung des ländlichen Raumes sind die kleinen Betriebe besonders wichtig. Das Land Rheinland-Pfalz bietet verschiedene EU-Förderprogramme wie ELER und LEADER als Instrumente an. Dadurch konnte auch dieses Projekt in der LEADER Region Pfälzerwald plus angestoßen und umgesetzt werden.

Das Projekt „Digitale Regionalvermarktung“ wurde in der LEADER Region Pfälzerwald plus entwickelt, mit dem Ziel die regionalen Akteure zu unterstützen, durch eine bessere Präsenz und Markteilhabe deren Existenz zu sichern und somit Strukturen zu erhalten. Das Pilotprojekt von März 2019 bis März 2020 hat nur Betriebe mit Sitz in den Verbandsgemeinden Annweiler am Trifels, Bad Bergzabern, Dahner Felsenland, Hauenstein, Kaiserslautern-Süd, Lambrecht, Pirmasens-Land, Rodalben, Thaleischweiler-Wallhalben, Waldfischbach-Burgalben und Zweibrücken-Land und die kreisfreien Städte Pirmasens und Zweibrücken aufgenommen. Projektträger war die Bürgerstiftung Pfalz in Klingenmünster. Die Teilnahme war für die Erzeuger kostenlos.

 

Nach erfolgter Pilotphase soll das Vorhaben als Initiative für regionale Ernährung für weitergeführt werden. Alle Interessenten an regionaler Versorgung – Verbraucher oder Erzeuger können sich hier einbringen. Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf.